HOSS JOURNAL – Unser Blogazine

Herzlich Willkommen!

Trend „Nachtmodus“ (Teil 1) – Was steckt dahinter?

Trend „Nachtmodus“ (Teil 1) – Was steckt dahinter?

Egal ob Smartphone, Tablet oder PC – Nutzer*innen können heute zwischen einer hellen und dunklen Anzeige (auch unter dem Begriff „Nachtmodus“ bekannt) des Bildschirminhalts wählen. Aktuell ist die helle Darstellung von Benutzeroberflächen die gängigste Variante. Doch mittlerweile entscheidet sich mit knapp 30 Prozent auch ein großer Anteil der User für den sogenannten „Dark Mode“. Was auf Deutsch nichts anderes heißt als „dunkle Version“,  behauptet stromsparender und augenschonender zu sein.

Doch hält der „dunkle Modus“ wirklich was er verspricht? Was steckt dahinter?  In unserem ersten Teil  Blogbeitrags zum Trend „Nachtmodus“ gehen wir diesen Fragen auf den Grund.

Responsive Design – optimale Darstellung von Websites auf unterschiedlichen Geräten

Responsive Design – optimale Darstellung von Websites auf unterschiedlichen Geräten

Immer mehr Menschen greifen hauptsächlich via Smartphone oder Tablet auf das Internet zu. Der Anteil der mobilen Nutzer stieg in Deutschland in den Jahren 2015 bis 2020 von 54 auf 80 Prozent (Quelle: statista.com). Somit wird es zunehmend wichtiger, darauf zu achten, dass Webinhalte auf allen Geräten ansprechend dargestellt werden. Am besten geht das mit responsive Design.

Online-Tagungen organisieren – Ein kurzer Ratgeber

Online-Tagungen organisieren – Ein kurzer Ratgeber

Virtuelle Konferenzen – spätestens seit der Pandemie, gehören sie für viele Menschen zum Arbeitsalltag dazu. Besonders im Wissenschafts- und Wirtschaftsbereich ist die digitale Tagung, auch außerhalb von Krisenzeiten, inzwischen ein etabliertes Kommunikationsmittel. Klar ist: eine Online-Konferenz kann  das persönliche Gespräch nicht ersetzen. Mit einer durchdachten Organisation aber, gelingt auch hier ein vergleichbarer fachlicher und persönlicher  Austausch wie bei einem Vor-Ort-Termin. Zudem punkten virtuelle Arbeitstreffen und Diskussionsrunden mit größerer Diversität und Nachhaltigkeit: Wer per Video-Schalte teilnimmt, spart Flugmeilen und Reisekosten. Auch Studierende profitieren von digitalen Austauschformaten, denn häufig sind sie unentgeltlich.

Digitale Präsentation leicht gemacht (Teil 2) – Mit dem richtigen Know-How einen gelungenen Auftritt hinlegen

Digitale Präsentation leicht gemacht (Teil 2) – Mit dem richtigen Know-How einen gelungenen Auftritt hinlegen

Egal ob beruflich oder privat, die Digitalisierung ist kein kurzfristiger Trend, sondern bestimmt unseren Alltag immer mehr. Bewerbungsgespräche, die Verteidigung der Abschlussarbeit oder das Referat: online zu präsentieren gehört heute zum Grundwerkzeug. Das beginnt mit der Schule und zieht sich weiter durch die meisten Berufsfelder.

Um im digitalen Arbeitsumfeld zu punkten, haben wir die wichtigsten Fakten zusammengetragen. So wird die digitale Präsentation zu einem Kinderspiel und vielleicht Ihr nächstes Ass im Ärmel!

Im zweiten Teil unseres Artikels geht um Tipps und Kniffe, die jede Präsentation auch online lebendig machen. Darüber hinaus werfen wir einen Blick auf den digitalen Knigge.

Digitale Präsentation leicht gemacht (Teil 1) – Mit dem richtigen Know-How einen gelungenen Auftritt hinlegen

Digitale Präsentation leicht gemacht (Teil 1) – Mit dem richtigen Know-How einen gelungenen Auftritt hinlegen

Egal ob beruflich oder privat, die Digitalisierung ist kein kurzfristiger Trend, sondern schon jetzt Teil unseres Alltags. Bewerbungsgespräche, die Verteidigung der Abschlussarbeit oder das Referat: online zu präsentieren gehört heute zum Grundwerkzeug. Um im digitalen Arbeitsumfeld zu punkten, haben wir die wichtigsten Fakten zusammengetragen. So wird die digitale Präsentation zu einem Kinderspiel und vielleicht Ihr nächstes Ass im Ärmel!

In Teil 1 unseres Blogbeitrags schauen wir zunächst auf die technischen Aspekte einer gelungenen Präsentation.

Search